Auf zum Nordkap!

Hallo liebe Fans,

  

heute ging es zum Nordkap.

 

Aber erstmal wurde wir kurz nach dem letzten Campingplatz von der Polizei angehalten. Marc war 89 km/h gefahren, wo nur 80 km/h erlaubt war. Dies kostete 250 €. :-(

 

Dafür half der Polizist uns eine Foto-Challenge zu meistern: tragen einen Polizisten.

 

Auf dem Weg zum Nordkap haben wir dann noch eine zweite Foto-Challenge erledigt: hisse die norwegische Fahne auf einen norwegischen Gletscher. Der Gletscher war so riesig, dass wir nur einen kleinen Ausschnitt fotografieren konnten. ;-)

 

Jetzt ging es aber zum Nordkap. Die Küstenstraße war wunderschön. Leider kam die Sonne selten raus.

Durch einen mehr als 6 Kilometer langen Tunnel gelangt man auf die Insel, worauf das Nordkap liegt. Dieser Tunnel führt erst 3 Kilometer mit 10% Gefälle in die Tiefe, um dann mit 9% Steigung wieder 3 Kilometer nach oben zu führen. Aber der Ömmes hat dies gut gemeistert, auch wenn der letzte Kilometer im 2. Gang gefahren wurde.

 

Das Nordkap selbst lag im dichten Nebel und es war sehr voll. Da wir nicht sehr viel sehen konnten und die Menschenmengen uns störten, sind wir nicht lange da geblieben und haben uns auf nach Finnland gemacht.

 

In Finnland haben wir dann auch in der Nähe von Sevettijärvi gezeltet. (B 69°,51 / L 28°,59) An diesem Tag sind wir 916 Kilometer gefahren.

 

Morgen geht es dann nach Russland.

 

Eure Klingenstädter Kadetten

 

Für mehr Bilder bitte auf "mehr lesen" drücken.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0