· 

Vielen Dank!

Vielen Dank!

 

Was bleibt uns noch zu sagen?

 

Heute ging es wieder in die Heimat nach Solingen, wo wir überschwänglich von unseren Familien begrüßt wurden. Dies tut gut nach so einer langen und aufregenden Reise.

 

Wir sind nun 9783 Kilometer (Solingen bis Solingen) in 19 Tagen durch Europa gefahren. Wir haben viel gesehen und erlebt. Neue Freunde gewonnen und viele unterschiedliche Menschen kennen gelernt. Die Eindrücke werden wir wohl erst in Wochen oder Monaten verarbeiten können.

 

Nun bleibt uns nur noch übrig, Euch allen zu danken.

 

Vielen Dank an unsere Familien, die sich über Wochen und Monate nur ein Thema anhören durften: der BSC. Und trotzdem haben Sie uns unterstützt und dann alle während der Tour mitgefiebert.

 

Vielen Dank an unsere Freunde, die uns für bekloppt erklärt haben, als wir sagten, dass wir mit einem alten Opel um die Ostsee fahren werden. Aber auch Sie haben dann mit gefiebert.

 

Vielen Dank an alle Facebook-Follower. Es war toll zu sehen, wie Ihr alle mitgefiebert und mitgelitten und Euch mitgefreut habt. Besonders gilt hier unser Dank an Andi. Mit Dir hat es nochmal so viel Spaß gemacht. Lass Dir nicht einreden, Du wärst ein Stalker! ;-)

 

Auch die Arbeitskollegen waren Klasse. Ihr glaubt gar nicht, wie viel uns dies bedeutet hat. Vielen Dank.

 

Vielen Dank an Timm, dass Du uns unterstützt hast, wo nur irgend möglich. Durch Dich sind die Klingenstädter Kadetten bekannter geworden und haben mehr Spenden gesammelt als gedacht. (über EUR 3.500,00)

 

Vielen Dank an Nicki und den WDR. Auch Ihr habt uns bekannter gemacht. Wie viele den Bericht gesehen haben und uns angesprochen haben. Unglaublich!

 

Vielen Dank an Frau Hörle und an Herrn Bernert für die tollen Artikel in den jeweiligen Magazinen, wodurch wir noch bekannter wurden.  (Man müsste meinen, uns kennt mittlerweile jeder! ;-) )

 

Falls wir noch jemanden vergessen haben, auch Dir vielen Dank.

 

Ohne Euch alle wäre es nicht so geil gewesen!

  

Eure Klingenstädter Kadetten

 

Für mehr Bilder bitte auf "mehr lesen" drücken.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0